x Profil ändern
Passwort ändern
Profil löschen
Spezialisierung ändern
Newsletter anmelden

Aktuell

 

18.5.2024

 

Gerne möchten wir Euch das Programm des 27. Seminars der SVSM vorstellen, welches vom 05. bis 07. September 2024 nach vielen Jahren wieder einmal auf dem Stoos im Kanton Schwyz stattfinden wird.Unsere Referierenden werden im heurigen Seminar eine breit gefächerte Auswahl an Themen, wie One Health, Fütterung, Haltung, Tierschutz, neue Viren sowie Fälle aus der Praxis aufgreifen. Sogar künstliche Intelligenz im Schweinestall wird thematisiert. Dazu werden spannende Fälle in Gruppenarbeiten diskutiert und vorgestellt. Natürlich darf auch das gesellschaftliche Miteinander nicht zu kurz kommen. Deshalb werden wir einen Abendausflug in die Höhe machen und ein Nachtessen vor atemberaubender Bergkulisse geniessen dürfen.

 

Programm

 

 


 

6.5.2024

 

News zu der Mitgliederversammlung vom 2. Mai 2024

 

Nach 10 Jahren als Präsidentin gibt Judith Peter-Egli ihr Amt ab. An der Versammlung vom 2. Mai wurde Dolf Kümmerlen einstimmig zum neuen Präsidenten der SVSM gewählt. Als Ersatz in den Vorstand wurde Robert Graage gewählt, der Dolf auch in der FVH-Kommission ersetzt.

Seit der Mitgliederversammlung 2023 hat sich eine Arbeitsgruppe intensiv mit der Evaluation der Möglichkeiten und der Erarbeitung eines Vorschlags zum Aufbau eines neuen Anbieters des Schweinegesundheitsprogrammes in der Hand der Tierärzteschaft beschäftigt. Während der diesjährigen Mitgliederversammlung stand viel Zeit zur Verfügung, um über den tatsächlichen Einstieg in eine neue Trägerschaft bestehend aus Tierärzten, Qualiporc Genossenschaft und allenfalls des Handels zu diskutieren und zu entscheiden. Schlussendlich wurde von den anwesenden Mitgliedern ein sehr knapper negativer Entscheid gefällt.

 


 

21.12.2023

 

Wechsel der Fachstelle PHIS (Pig Health Info System) zu Nutztiergesundheit Schweiz (NTGS)

Nach Abschluss der Projektphase wird die Fachstelle PHIS per 01.01.2024 nicht mehr von der Vetsuisse-Fakultät, sondern neu von NTGS betrieben.

Die wissenschaftliche Betreuung erfolgt weiterhin durch die Vetsuisse-Fakultät.

Dieser Prozess wurde vom BLV initiiert und mit allen Beteiligten abgesprochen. Gleichzeitig werden auch die mit PHIS erhobenen Daten weitergegeben. Alle User des PHIS haben bis zum 31.12.2023 das Recht, die Übergabe ihrer Daten zu verweigern. Die User wurden über diesen Vorgang informiert; ohne Gegenbericht bis zu diesem Datum wird von ihrem Einverständnis ausgegangen. An den Regelungen zur Nutzung und dem Datenschutz ändert sich nichts. 

Mit dem Wechsel der Fachstelle ändert sich auch die Rechnungsadresse für Patho Pig und ZoE BTA: Bitte Rechnungen ab 01.01.2024 an folgende Adresse senden:

Nutztiergesundheit Schweiz
Fachstelle AHIS
Rütti 5
3052 Zollikofen
info@ahis-ntgs.ch

Ausserdem muss im Rahmen des Wechsels der Fachstelle auch für die Website ein Domainwechsel auf www.animalhealthinfosystem.ch resp. www.ahis.ch erfolgen. Das genaue Datum des Wechsels ist aber noch nicht geklärt und wird Ihnen rechtzeitig mitgeteilt werden.

 


 

15.11.2023

 

Projekt über Influenzainfektion beim Schwein

Das interdisziplinäre Forschungsprojekt möchte die Rolle der Influenzaviren in der Schweiz untersuchen und Risikofaktoren für das Auftreten von Influenzainfektionen prüfen. 

Jonas Steiner ist auf die Mithilfe von praktizierenden Tierärzten angewiesen und bittet darum, dass Betriebe mit hustenden, niesenden oder febrilen Schweinen gemeldet werden. Die Schweinebestände werden kostenlos auf Influenzaviren untersucht.

Weitere Angaben zum Projekt und die genauen Kontaktdaten finden Sie in unten stehendem Link.

Influenza-Projekt

 


 

29.3.2023

 

Die ersten Informatione zum heutigen Infoanlass "Start ZoE-BTA-Programm" am 1. Mai 2023 sind unter "Bildung" > "ITB I bis V" > "ITB -  ZoE Plus Schwein" aufgeschaltet.

 


 

23.3.2023

 

Wie bereits im Januar angekündigt, hat der SVSM-Vorstand versucht, ein Positionspapier zu den laufenden Umstrukturierungen in der Schweizer Schweinegesundheit zu verfassen. Es hält auf der ersten Seite unsere wichtigsten Anliegen fest. Es folgt dann ein ausführlicheres Papier, welches die Hintergründe, eine Art "SWOT"-Analyse und einige für uns noch offene Fragen enthält.

Positionspapier

 


 

25.11.2022

 

Informationen zur Afrikanischen Schweinepest

Am diesjährigen SVSM Seminar kamen wir in den Genuss von zwei sehr interessanten Vorträgen über die Afrikanische Schweinepest (ASP). Dabei wurde erneut aufgezeigt, wie wichtig die frühe Erkennung (Früherkennung) von einem allfälligen ASP-Fall bei Wild- oder Hausschweinen in der Schweiz ist. Um die Früherkennung möglichst einfach für alle zu machen hat das BLV schon lange die Ausschlussuntersuchung bei Hausschweinen eingeführt (siehe beigelegte «Fachinformation zur Ausschlussuntersuchung auf ASP»).

Neben der Einsendung von Blut von erkrankten Tieren können von toten Schweinen auch verdächtige Organe (Tonsillen, Lymphknoten oder Nieren immer zusammen mit der Milz), bluthaltige Flüssigkeiten oder Blut (Serum und EDTA Blut) eingeschickt werden.

Zögern Sie nicht bei unklaren Fällen Proben einzuschicken. Bitte denken Sie daran, bei Symptomen die auf ASP hinweisen, die Abgrenzung zum Verdachtsfall zu machen.

Fachinformation Ausschlussuntersuchung Afrikanische Schweinepest

Für Fragen steht Ihnen das IVI gerne zur Verfügung:
058 469 92 11 Montag bis Freitag, 8.00 – 12.00 Uhr und 13.30 – 17.00 Uhr
Ausserhalb dieser Zeiten sind die Experten des IVI unter der Nummer des Pikettdienstes erreichbar:
079 840 96 84 (Rückruf innert 45 Minuten).

 


 

16.5.2022

 

Verzicht von PMSG in QM-Schweizer Fleisch: Der Vorstand der SVSM unterstützt diesen Entscheid.

Medienmitteilung des Schweizer Bauernverbands und Suisseporcs vom 2. Mai 2022 zum Einsatz von PMSG bei Schweinen.

Deutsch

Französisch

 


 

 

 

Unsere Sponsoren

PixelSpace PixelSpace PixelSpace PixelSpace PixelSpace
Diese Website nutzt Cookies. Weitere Infos OK!